DIE MATADOR GROUP ÄNDERT IHREN KOMMUNIKATIONSANSPRUCH UND MODERNISIERT IHRE VISUELLE IDENTITÄT

Die MATADOR Group gehört zu den ältesten und erfolgreichsten slowakischen Marken. Dieses Jahr feiert die Gesellschaft ihr 115. Jubiläum, wobei ihre Pläne immer ehrgeiziger werden: Die Gesellschaft ändert ihren Kommunikationsanspruch und modernisiert ihre visuelle Identität.

Die Marke Matador lief während ihres Bestehens viele Transformationen durch, die nicht nur ihre Geschäftsstrategie, sondern auch ihre visuelle Identität betrafen. In der gegenwärtigen Zeit von technologischen Umwälzungen versteht der Marke die Wichtigkeit der Kommunikation, sie will ein attraktiver Leader bleiben und den Markt dauernd inspirieren. Auch deshalb hat sich die Geschäftsführung in der Mitte dieses Jahres entschieden, das Markendesign der Gesellschaft weiterzuentwickeln.

Neben der auffälligen Änderung der visuellen Seite wird auch der Kommunikationsanspruch geändert, der an die neue strategische Richtung anknüpft. „Die neue Mission widerspiegelt die stärkere Betonung von Innovationen, dank denen wir gewinnen und unsere langfristige Leaderposition stärken möchten“, sagt Martin Kele, Generaldirektor der MATADOR Group.

Die Marke macht den innovativen Zugang nicht nur in neuen Geschäftsfeldern, sondern auch in der Kommunikation geltend. Die deutlichste visuelle Erneuerung der Identität ist die dynamische Welle, die die aktuelle visuelle Sprache ergänzt und die Fähigkeit der Marke symbolisiert, sich anzupassen, neue Verbindungen zu schaffen und Träger von Innovationen zu sein. Eine weniger eingreifende Änderung betraf auch das Logo, das in der neuen Form die monolithische Farbigkeit zur Geltung bringt. Kleinere Änderungen betrafen auch die Corporate Typography.

 

 

(copy 1)

Eine Neuheit in der Identität der Marke ist zweifellos das attraktive Sound-Logo, das die ersten Schritte in der Vorbereitung für die Epoche von Sprachassistenten darstellt, oder der intensivere Einsatz von multimedialen Formaten. Wie Martin Adamka, Marketing-Chef der MATADOR Group, sagt: „Bei der Entwicklung der neuen Identität haben wir über ihren komplexen Charakter nachgedacht. Wir wollten nicht nur das Logo ändern. Unser Plan war eine Änderung, die klar, jedoch nicht radikal sein würde und die die Marke im Bereich der Kommunikation für kommende Jahrzehnte vorbereiten würde. Es freut uns sehr, dass wir zu den wenigen slowakischen Marken gehören, die die neuesten Trends verstehen und die ihre Identität auch in dieser Richtung entwickeln.“

Die MATADOR Group hat zur Gestaltung der neuen visuellen Identität, des Sound-Logos und weiterer Kommunikationsaktivitäten die Branding-Agentur GALTON Brands eingeladen. Diese kam mit den eigentlichen Entwürfen und war auch für die gesamte Ausführung zuständig. „Es war für uns eine große Herausforderung, eine solche Ikone unter den Marken wie Matador neu zu designen. Wenn Sie jedoch die richtigen Menschen an Bord haben, die ihre Arbeit verstehen und sie gut tun, haben Sie sehr gute Chancen, ein ausgezeichnetes Ergebnis zu erreichen“, behauptet Andrej Mitáš, CEO der GALTON Brands.

Die Gesellschaft MATADOR Group wird die neue visuelle Identität nach und nach in alle Kommunikationsaktivitäten implementieren, wobei diese Identität schon in der ersten Hälfte des Jahres 2021 die Marke repräsentieren sollte.